Neuigkeiten

Klimafitte Grünraumpflege – großes Interesse bei Workshop in Seitenstetten

Wie Grünflächen und Baumstandorte richtig anlegen, pflanzen und pflegen, damit sie mit den veränderten Klimabedingungen zurechtkommen? Gärtner Ing. Stefan Kastenhofer referierte für Gemeindevertreter und Grünraumbetreuer/-innen der Region.

Die Auswirkungen des Klimawandels in der Region Amstetten sind spürbar. Die Erwärmung des Weltklimas wirkt sich regional aus, Hitze- und Trockenperioden werden häufiger und halten länger an. Niederschlag gibt es nicht weniger, dafür aber intensiver in kurzer Zeit. Starkregenereignisse und Stürme setzen unseren öffentlichen Grünräumen zu. Besonders im bebauten, dicht besiedelten Gebiet gilt es nun neue Ansätze für die Grünraumpflege zu finden.

Der Obmann des GDA, LAbg. Bgm Anton Kasser betont die Wichtigkeit dieses Themas: „Als Gemeinden haben wir eine große Vorbildwirkung und auch eine Verantwortung. Wie wir die öffentlichen Räume jetzt gestalten, wird das Leben kommender Generationen prägen.

Die Gemeindemitarbeiter und -mitarbeiterinnen versuchen durch Fortbildungen wie diese, den Erwartungen zwischen Blumenschmuck, Raumplanung, Klimawandel-Anpassung und Naturschutz zu entsprechen. Dabei gilt es auch möglichst viel Akzeptanz durch die Bevölkerung zu erhalten. Große Bäume und grüne Beschattungen sollen vor der sommerlichen Hitze schützen. Zum Erhalt der Artenvielfalt müssen Blumenwiesen und trockenresistentere Pflanzbeete angelegt werden. Und versickerungsfähige Flächen sind wichtig um das Grundwasser zu nähren und vor Hochwasser zu schützen.

Ing. Stefan Kastenhofer, Leiter der Gartenakademie des Stift Seitenstetten über den Workshop: „Ich freue mich, dass ich Tipps und Tricks an die TeilnehmerInnen weitergeben konnte und hoffe auch in Zukunft Veranstaltungen wie diese begleiten zu dürfen.

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Projekten der KLAR! Amstetten finden Sie unter: www.gda.gv.at/klimawandelanpassung