St. Pantaleon-Erla

Wie kommuniziere ich die Klimakrise?

klim(a)rtikulieren.at liefert Antworten

97% der KlimaforscherInnen sind sich einig, dass der Klimawandel auf anthropogene bzw. menschengemachte Ursachen zurückzuführen ist und eine schleichende Bedrohung für die Menschheit darstellt. Für ForscherInnen ist der Klimawandel Tatsache, für BürgerInnen dagegen schwer nachvollziehbar.

Ein Projekt, das sich genau das zum Ziel gesetzt hat, wird vom Klimabündnis Österreich betrieben (und vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gefördert) und nennt sich „klim[a]rtikulieren“. Vom „Faktencheck“, der Argumentationshilfen im Gespräch mit Klimawandelskeptikern bietet, über Kurzvideos und einer Bierdeckel-Serie spannt sich der Bogen des Angebots. Ein eingehender Blick auf die Website lohnt sich!